Hornsteinsammler auf dem Mars?

 

 

Abbildung: NASA

 

Zugegeben, es klingt schon etwas fantastisch und auch ein wenig anmaßend. Aber ist es wirklich so abwegig auf unserem Nachbarplaneten nach fossilführenden Hornsteinen zu suchen? Immerhin bieten diese Silizite einen enormen Widerstand gegen extreme Umwelteinflüsse. Sie können selbst winzige fossile Strukturen in vorzüglicher Detailtreue überliefern, wie die Aufnahmen auf dieser Website beweisen. Die mit der Bildung oftmals in Verbindung gebrachten Vulkane existieren auf dem Mars in eindrucksvollen Abmessungen (z.B. der Olympus Mons mit einer Höhe von ca. 27 km).

Wenn es, wie heute vermutet wird, Wasser mit entsprechenden Lebewesen auf dem roten Planeten gab, was spricht gegen eine Erhaltung in Hornsteinen? Eigentlich nicht viel, wie ich meine. Also:

Meine Damen und Herren in Kap Canaveral, Baikonur und Kourou! Sollten Sie zu o.g. Thema unsere Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht mich zu kontaktieren! Sehr gern sind wir Ihnen z.B. bei der Auswahl besonders leichter und platzsparender Spritzflaschen und Stoffbeutelmodelle behilflich. Eine Teilnahme an einer entsprechenden Mission auf den Mars muß ich für meine Person jedoch von vornherein ablehnen (meine Fitness läßt momentan etwas zu wünschen übrig). Vielleicht ein kleiner Tip vorab: Ich würde eine Frau schicken, denn diese finden erfahrungsgemäß immer die wertvollsten Steine!

zurück