rätselhafter "Schlauchstein" aus Rüdigsdorf bei Kohren-Sahlis, Detail

Die Struktur der hellen Matrix zeigt, daß diese erst später hinzugekommen ist. Vor allem die Rißfüllung mittig
links offenbart diesem Umstand. Das dunkle plattenartige Gebilde brach anscheinend in einem halb festen, halb
weichen Zustand mehrfach an, aber nicht ab. Innerhalb der dunklen Matrix lassen sich häufiger Ostracoden-
schalen finden, im Gegensatz zu den hellen Teilbereichen. Slg. H.SAHM/Dresden, Breite des Bildes ca. 6 cm

zurück