... Treffen 2007 zum Thema fossilführender Hornstein ...

 

Es war ein ausgesprochen sonniger Tag und eigentlich zu schade, um ihn drinnen zu verbringen. Dennoch erschienen 46 Kieseltorf-Interessierte zum nunmehr 6. Workshop. Wieder konnten einige Erstteilnehmer begrüsst werden, was möglicherweise auch auf die Ankündigung in der Zeitschrift "Fossilien" zurückzuführen ist. Aus Tschechien waren drei Wissenschaftler angereist, welche sich vor allem für Kieseltorf aus Nova Paka interessierten. Bahnt sich hier eine wissenschaftliche Bearbeitung der begehrten Silizite an? Wir werden sehen.

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Treffen war der Beginn der Veranstaltung auf 9.00Uhr verlegt worden und am Vormittag gab es 4 interessante Vorträge. Diese Konstellation machte nachmittags ausgiebige Gespräche und eine intensivere Sichtung des reichlich mitgebrachten Hornstein-Materials möglich. Leider entstanden Engpässe am zu spät verfügbaren Mikroskop, hier gibt es noch Handlungsbedarf. Apropos. Die gewählten Räumlichkeiten stossen bei dieser Teilnehmerzahl nun an Ihre Kapazitätsgrenzen und so wird die Veranstaltung im nächsten Jahr wohl im grossen Saal stattfinden.

Die hervorragende Versorgung der Teilnehmer wurde quasi allein von Fr. SCHWAB organisiert und betreut. Hierfür gebührt Ihr großer Dank. Dem Freundeskreis des Museums danken wir für die finanzielle Unterstützung bei der Verpflegung und den Mitarbeitern des Museums für Ihre freundliche Unterstützung bei den organisatorischen Dingen. Alles in allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten Themen und Stücken.

Ablauf des 6. Hornsteintreffens am 21. April 2007 in Chemnitz

Begrüßung

Zwickauer Hornsteine - nach zwei Jahren Forschung
Powerpoint-Präsentation zu fossilführenden Hornsteinen aus Zwickau,
Aufschlüsse, Geologie, Faktensammlung, Fossilführung
, neue Ergebnisse.
Dr. RONNY RÖSSLER, Chemnitz

Noch ein versteinerter Wald in Deutschland?
Powerpoint-Präsentation zu Kieselholz- und Hornsteinfunden aus der Gegend um Ilfeld.
HARTMUT HUHLE, Röblingen

Pause

Geometrie & Praxis
Powerpoint-Präsentation zur Auswertung von 3D-Daten in Kieseltorfen,
Matrix-Unterschiede, Schnittbilder, erkennbare Formen, Anordnung & Struktur, Alternativen.
RALPH KRETZSCHMAR, Chemnitz

Rätselhaftes aus Hornstein und Kieselholz
Dia- und Folienschau zu unbekannten Gymnospermen, Zweifeln an Milbenfraß
und Milbenkot in fossilen Pflanzen, Pilze oder Quallen aus Nobitz?, Rhexoxylon
.
Dr. HANS-JÜRGEN WEISS, Rabenau

Mittagspause

Sichtung von Stücken, Diskussionen, Verabschiedung

Es waren Silizite folgender Fundorte zu sehen:

Zwickau-Friedrichsgrün (Sachsen, Rotliegend)
Freital / Kleinnaundorf / Burgk (Sachsen, Rotliegend)
Chemnitz-Altendorf (Sachsen, Rotliegend)
Altenburg-Nobitz (Thüringen, Rotliegend)
Elbeschotter (Sachsen, Perm, Karbon, Kreide?)
Nova Paka (Tschechien, Perm / Karbon)
Franken (Bayern, Perm / Karbon ?)
La Calamine (Belgien / Kreide)


etc.

Die Teilnehmer des 6.Hornsteintreffens in Chemnitz am 21. April 2007 vor dem Versteinerten Wald im Foyer.

zurück